Home
Programm Mai PDF Drucken
Mittwoch, 29. April 2015

Fr, 1.5.: Infostand am 1. Mai Fest in Zug, ab 17:00 Landsgemeindeplatz

Mo, 4.5.:
Lese- und Diskussionsrunde Konsumkritik
Was ist dran an der Kritik von ”Konsumgeilheit” und ”Konsumterror” und der Forderung nach bewusstem Konsumverhalten?
Konsumkritik ist in ihrem Ansatz immer auch Gesellschaftskritik. Diejenigen, die diese Kritik vortragen, gehen aus von gesellschaftlichen Zuständen, die ihnen missfallen, und sehen deren Ursache im falschen Konsumverhalten der Mehrheit oder meinen zumindest, die Änderung des Konsumverhaltens sei ein taugliches Mittel, um diese Zustände zu ändern.

Text: Kritik der Konsumkritik

Mo, 18.5.: Lese- und Diskussionsrunde Hooligans
Im letzten Zyklus der Kämpfe betrat eine deutlich wahrnehmbare neue Kraft die Bühne der Revolte: Die Beteiligung von Fußballfans an den derzeit weltweit statt findenden Protesten, Riots und Aufständen ist unübersehbar. Die Supportergruppe Çarşı von Besiktas organisierte im letzten Sommer die ersten Nachbarschafts-Versammlungen in den Istanbuler Stadtteilen, war während der Gezi-Park-Besetzung sehr aktiv und kämpfte somit nicht nur in dem ihr zugetrauten Sinne an vorderster Front gegen das Erdoğan-Regime. Schon beim Dezember-Aufstand in Griechenland 2008, ausgelöst durch einen von der Polizei erschossenen Schüler, waren Fußballfans an den massiven Riots beteiligt wie auch bei jenen kürzlich in Portugal, Spanien sowie auch Bosnien-Herzegowina.

Text: ULTRAS: Werte fürs Leben! vom Infoblog "Organisierte Fußballfans im Spannungsverhältnis zwischen Eigentor und Aufstand"

Jeweils in der Industrie 45 in Zug; Tür: 20:00, Beginn 20:30

Die Texte nehmen wir wie immer mit und lesen dann gemeinsam, ihr braucht also nichts vorher machen oder mitbringen.


 
< Zurück   Weiter >
logo