Home arrow Texte arrow Kapitalismus überwinden – für eine freie, antiautoritäre Gesellschaft!
Kapitalismus überwinden – für eine freie, antiautoritäre Gesellschaft! PDF Drucken
Montag, 4. Mai 2009
Plappern wir nicht lange um den heissen Brei herum. Missgunst, Neid, Profitmaximierung, Machthunger, Rücksichtslosigkeit bestimmen das Bild. Noch immer, immer mehr. Warum das so ist und wieso es nicht anders geht, das haben uns viele schlaue Männer und Frauen schon lang und breit erklärt: die "Natur des Menschen" dröhnt es auf der einen Seite, das "Wesen der Geschichte" quäkt es auf der anderen. Dabei "ist" bekanntlich weder der Mensch, noch "ist" die Geschichte. Beide werden sie gemacht, Tag für Tag, Woche für Woche, Epoche für Epoche. Und sie sind nur wie sie sind, weil sie Tag für Tag, Woche für Woche, Epoche für Epoche er- und getragen und endlos fortgeführt werden. Und solange die Struktur selbst im Kampf gegen die Struktur wieder und wieder wiederholt wird, ändert sich das auch nicht so schnell.

Blind muss sein, wer die Spirale nicht erkennt und blöd muss sein, wer nicht begreift, dass wir aus dieser Spirale raus müssen. Jetzt. Für immer. Gemeinsam. Ohne StellvertreterInnen an der Speerspitze die das dann schon schaukeln, ohne ChefideologInnen mit dem Masterplan in der Schreibtischschublade. Da können wir nur zusammen raus. Und zusammen heisst ohne Hierarchien, ohne Unterdrückung, und nur so auch ohne VerliererInnen. Das müssen wir hinkriegen, und das kriegen wir auch hin. Machen wir uns die Welt selbst. Jetzt. Für immer. Gemeinsam.

libertäres/anarchistische Bündnis

Zürcher AnarchistInnen, www.zuercher-anarchistinnen.ch.vu
Fauch Zürich, www.fauch.ch
Gegenseitige Hilfe
Systembruch, www.systembruch.net
Einzelpersonen






 
< Zurück   Weiter >
logo