Home
Programm September
Freitag, 18. August 2017
Diskussionsrunde: F*antifa - feministische antifaschistische Gruppen
Montag, 04.09.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Feministische Antifa-Gruppen verbinden den Kampf gegen Faschismus mit dem Kampf gegen Sexismus. Dabei geht es darum, einen Freiraum zu schaffen, der es ermöglicht, frei von den üblichen patriarchalen Strukturen zu agieren.
Wir lesen den Text "Ein Plädoyer für die F*antifa" aus dem Antifaschistischen Infoblatt und diskutieren anschliessend darüber.

Diskussionsrunde: Schafft die Schule ab!
Dienstag, 19.09.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Die Schule kann die Lust am Lernen und am Leben an sich zerstören. Ein Kind erlernt in seinen ersten Lebensjahren nicht weniger als seine gesamte Lebensfähigkeit, alles aus eigener Kraft, ohne jegliche organisierte oder geplante Form von Unterricht.
Wir lesen einen Text aus dem Buch "Schafft die Schule ab" von Peter Sutter


 
Sommerpause: neue Links und Kalender
Mittwoch, 26. Juli 2017
Sommerpause sogar bei uns. Nach langer Zeit wurde wiedermal die Linkliste aktualisiert, man findet sie immer ganz unten links im Menü. Schaut doch mal rein. Die Medien wurden mit vielen neuen Seiten ergänzt, und es gibt eine brandneue Linkliste zu (hoffentlich allen) Infoläden des deutschweizer Raums.

Besonders hinweisen möchten wir auf zwei neuere Seiten aus dem Bereich Medien:

 barrikade.info ist eine öffentliche Informations-Plattform, die aktuelle Nachrichten, Analysen und Debatten aus einer antiautoritären, revolutionären Perspektive sichtbar macht. Dabei besteht der Anspruch, nicht nur Plattform für, sondern auch Teil der aktuellen emanzipatorischen Kämpfe in der Deutschschweiz zu sein. barrikade.info soll das bestehende Informationsvakuum in der Schweizer Medienlandschaft verringern und einen alternativen Diskurs ermöglichen. Sie beinhaltet einen öffentlichen Kalender und bietet Individuen und Gruppen die Möglichkeit, ihre Inhalte zu teilen. barrikade.info gehört zum internationalen Mutu-Netzwerk und beteiligt sich an deren Infrastruktur und Kämpfe.

 ajour ist ein selbstorganisiertes Onlinemagazin aus der anarchistischen und kommunistischen Bewegung in der Schweiz. ajour hält auf dem Laufenden, übt Kritik und fördert Debatten.
Als Magazin für autonomen Journalismus unterscheidet sich ajour wesentlich von anderen Zeitungen und Medienunternehmen. Weder kennt ajour eine Chefredaktion, noch ist es einer Partei oder Organisation verpflichtet. Unser Magazin ist gratis und trotzdem nicht von Werbeeinnahmen und Geldgeber*innen abhängig. Im Journalismus wie auch in den sozialen Kämpfen ist Autonomie für uns ein nicht verhandelbares Prinzip. Deshalb arbeitet unser Redaktionskollektiv basisdemokratisch und in absoluter Selbstverwaltung.


Alternative Terminkalender
Drei Seiten möchten wir euch hier vorstellen, wo ihr euch über Termine von Konzerten, Infoveranstaltungen, Buchvorstellungen, Demos, usw. informieren und natürlich auch selber Termine einfügen könnt:

barrikade.info Das schon erwähnte Infoportal hat auch eine Agenda integriert.
backbord.tk Agenda linker Subkultur und Politik in Luzern (und Zentralschweiz).
radar.squat.net Entstanden aus der Squat-Bewegung ist Radar ein europaweites Netzwerk für Anlässe ohne kommerzielles Interesse. 
 
Programm Mai
Freitag, 28. April 2017


Infoveranstaltung: G20 Proteste Hamburg
Freitag, 12.05.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
19:30

In 2 Monaten findet mitten in Hamburg der Gipfel der G20-Staaten statt. Ein breiter Protest formiert sich gegen den Event der Eliten. Über 100'000 Gegendemonstranten werden erwartet, aber auch der Staat rüstet auf.

Wir informieren über die geplanten Proteste, Camps, Anreise, usw. Komm vorbei um dich zu vernetzen und auszutauschen.

STOPP G20 - SHUT DOWN CAPITALISM!


Aufruf G20-Bündnis: http://g20-entern.org/2017/04/krieg-und-krise-haben-system-g20-entern-kapitalismus-versenken


Infoveranstaltung: Permakultur

Montag, 22.05.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Permakultur ist die Gestaltung “essbarer Landschaften”, die sich an der Natur orientieren, wenig Unterhalt erfordern und viele Lebensmittel sowie Biomasse liefern.

Chris von Rusticus stellt und sein Projekt und die Ideen der Permakultur vor.




 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 8 von 110
logo