Home
Nächste Veranstaltungen
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Lese- und Diskussionsrunde
Montag, 3.11., Tür 20:00, Beginn 20:30
Thema: "Beruf und Bewegung - Braucht es Spezialisten für die Revolution?"
Text: http://www.kommunisierung.net/spip.php?article27

Lese- und Diskussionsrunde
Montag, 17.11., Tür 20:00, Beginn 20:30
Text: "Ich bin kein Rassist, aber ... ?! - Rassismus begreifen, benennen, bekämpfen!" vom Bündis Alle gegen Rechts Bern
http://www.buendnis-gegen-rechts.ch/Texte/broschure_kampagne_14.pdf


 
Kritik der Demokratie – Demokratie in der Krise
Freitag, 12. September 2014

Vor über drei Jah­ren, im Som­mer 2011, haben wir mit dem An­lie­gen, auf eine ge­mein­sa­me De­bat­te mit prak­ti­scher Per­spek­ti­ve hin­zu­ar­bei­ten, ein ers­tes Dis­kus­si­ons­wo­chen­en­de durch­ge­führt. Seit­her fand jedes Jahr ein Dis­kus­si­ons­wo­chen­en­de zu un­ter­schied­li­chen Fra­gen statt. Haben wir an un­se­rem letz­ten Tref­fen 2013 noch über Gen­der, Mi­gra­ti­on und Re­pro­duk­ti­on dis­ku­tiert, möch­ten wir den Fokus die­ses Jahr auf die De­mo­kra­tie legen.

 

Um uns nicht ein­fach mit dem bis­he­ri­gen For­mat der Tref­fen be­quem ein­zu­rich­ten, wol­len wir uns die­ses Jahr nicht er­neut zu einem Dis­kus­si­ons­wo­chen­en­de mit meh­re­ren Work­shop-​The­men tref­fen. Erst­mals or­ga­ni­sie­ren wir zwei Dis­kus­si­ons­ta­ge in Zü­rich und Bern zu einer über­ge­ord­ne­ten Frage, die wir an den bei­den Orten un­ter­schied­lich be­leuch­ten möch­ten. So wer­den wir am ers­ten Dis­kus­si­ons­tag in Bern über die Kri­tik der De­mo­kra­tie spre­chen, wäh­rend wir uns am zwei­ten Dis­kus­si­ons­tag in Zü­rich mit der Demo­kra­tie in der Krise be­zie­hungs­wei­se mit dem Zu­sam­men­hang zwi­schen De­mo­kra­tie, Kri­senentwick­lung und Be­we­gung aus­ein­an­der­set­zen möch­ten. An­hand vor­be­rei­te­ter The­sen und kur­zen Re­fera­ten wol­len wir über diese The­men dis­ku­tie­ren.

 

Nach drei Dis­kus­si­ons­wo­chen­en­den und ver­schie­de­nen klei­ne­ren Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men des Projekts Kri­tik & Klas­sen­kampf ist sich ein grup­pen­über­grei­fen­des und über­re­gio­na­les an­ti­au­to­ri­tä­res Milieu am Her­aus­bil­den. Auf die­ser Grund­la­ge möch­ten wir das Be­gon­ne­ne fort­set­zen und laden euch dazu ein, an den bei­den Dis­kus­si­ons­ta­gen des Pro­jekts Kri­tik & Klas­sen­kampf teil­zu­neh­men. Wir wol­len mit allen in­ter­es­sier­ten Per­so­nen in Dis­kus­si­on tre­ten und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten für den re­vo­lutionären Klas­sen­kampf er­ar­bei­ten. Dabei geht es uns seit un­se­rem Be­ste­hen im We­sent­li­chen um Krise, Kämpfe, In­ter­ven­tio­nen, Or­ga­ni­sie­rung und Per­spek­ti­ven.

 

DISKUSSIONStage
1. November 2014, Bern: Kritik an der (direkten) Demokratie
22. November 2014, Zürich: Demokratie in der Krise
Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 10 Uhr und dauern bis 18 Uhr. Es gibt Zwischenverpflegungen und am Abend sorgen wir für Getränke und Musik.
Anmeldungen bis 25. Oktober 2014 auf www.projekt-kk.tk


Der detaillierte Aufruf mit einem kurzen Einführungstext zu den Themen als PDF:

http://projektkk.blogsport.de/images/Diskussionstage2014.pdf



 
Infoveranstaltung
Dienstag, 13. Mai 2014

Die Si­tua­ti­on der Flücht­lin­ge, der Flücht­lings­pro­test und die ak­tu­el­le ras­sis­ti­sche Stim­mung in Deutsch­land




Worum geht’s? Im ers­ten Teil des Vor­trags wird die ak­tu­el­le Le­bens­si­tua­ti­on der Flücht­lin­ge in Deutsch­land be­leuch­tet. Es wird kurz auf das Asyl­sys­tem ein­ge­gan­gen und ak­tu­el­le Sta­tis­ti­ken be­trach­tet. Im zwei­ten Teil wid­met sich der Vor­trag den Flücht­lings­pro­tes­ten in Deutsch­land. Dabei wird be­leuch­tet, wie die Pro­tes­te an­ge­fan­gen und sich dann bun­des­weit aus­ge­dehnt haben. Im drit­ten Teil soll ein gro­ber Ein­druck auf die ak­tu­el­le ras­sis­ti­sche Stim­mung in Deutsch­land ge­ge­ben wer­den. Der Vor­trag wird vom An­ti­ras­sis­ti­schen Netz­werk Sach­sen An­halt ge­hal­ten. Das An­ti­ras­sis­ti­sche Netz­werk Sach­sen-​An­halt ist ein aus Grup­pen und Ein­zel­per­so­nen be­ste­hen­des Net­zwerk, das sich sach­sen-​an­halt-​weit im Kon­text an­ti­ras­sis­ti­scher Po­li­tik en­ga­giert. Wir sehen es als un­se­re Auf­ga­be, Flücht­lin­ge in ihren Kämp­fen zu stär­ken und die Selbst­or­ga­ni­sie­rung vor­an­zu­trei­ben.
Dabei wen­den wir uns gegen die deut­sche Asyl- und Ab­schie­be­pra­xis und leis­ten Öf­fent­lich­keits­ar­beit, um so­wohl die Zu­stän­de in den La­gern, als auch die Will­kür, Schi­ka­nen und De­mü­ti­gun­gen sei­tens der Be­hör­den ge­gen­über Flücht­lin­gen sicht­bar zu ma­chen.


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 33 - 40 von 109
logo