Home
Diskussion: Globale Krise – Revolten und Krieg in Nordafrika
Donnerstag, 7. April 2011
Streiks und Proteste haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Weltwirtschaftskrise hat drastisch die Lebensbedingungen für die arbeitende Bevölkerung verschärft, und zwar weltweit. In den westlichen Metropolen, in Nordafrika und Asien, überall sind wir konfrontiert mit der Arbeitslosigkeit, dem prekären Leben ohne Sicherheit auf eine soziale Perspektive, es ist die Not des Überlebens. Die Revolte in Tunesien im Januar 2011 löste massive Proteste in ganz Nordafrika und Ländern des Arabischen Raums aus. In Tunesien und Ägypten wurde die alte Regierung ersetzt. Die herrschende Klasse tritt dort nun im neuen demokratischen Gewand mit dem Angebot auf freie Wahlen auf. Aber die Tatsache der schlechten Lebensbedingung wird dadurch nicht bewältigt. Der Notstand ist nur als Gesetz abgeschafft worden, die Menschen leiden weiter.

Getarnt als „humanitärer Einsatz“ führt die Nato, allen voran Frankreich, Großbritannien und die USA, nun Krieg gegen Ghaddafis Schergen. Dieser Krieg verursacht nur noch mehr Leid und Tod. Diskutieren wir über den Krieg in Libyen einerseits aber auch über die Proteste und den Klassenkampf andererseits. Was ist die Perspektive des Klassenkampfs in Nordafrika und was ist eine internationalistische Haltung gegenüber dem Krieg?

Die Diskussion ist offen für alle, die Hoffnung geschöpft haben oder die Ohnmacht der letzten Wochen nicht mehr ertragen. Nehmen wir uns Raum für eine eigene Einschätzung der Lage, ohne Experten zu sein. Vor der Diskussion gibt es kurze Einleitungsreferate.

Samstag 9. April, 19.00
Volkshaus Zürich, Grüner Saal


Organisiert durch die Gruppe Eiszeit und die Internationale Kommunistische Strömung
www.eis-zeit.net/ // www.de.internationalism.org


 
Neue Seite: Zeitschriften und Co.
Dienstag, 4. Januar 2011
Auf der linken Seite unter dem Menüpunkt "Zeitschriften" findet ihr jetzt regelmässig bei uns erhältliche Zeitschriften und Broschüren.




 
Februar Programm
Mittwoch, 26. Januar 2011
Mittwoch, 02.02.11, 20:00
Filmabend "bread and roses"

Maya, eine illegale Einwanderin in den USA putzt für einen Hungerlohn Hochhäuser. Doch zusammen mit einem unkonventionellen Gewerkschafter beginnen sie den Widerstand.


Mittoch, 16.02.11, 20:00
Filmabend "Die Arbeiterklasse geht ins Paradies" (La classe operaia va in paradiso)

Ein Fliessbandarbeiter (Gian Maria Volonté), der bislang als Musterbeispiel für Fleiss galt, macht einen Bewusstwerdungsprozess durch. Er beginnt, in der Gewerkschaft mitzuarbeiten und schliesst sich auch einer linken Studentengruppierung an. Als er an einer Demonstration vor dem Werkstor teilnimmt und gesehen wird, folgt seine Entlassung aus der Fabrik - so dass er sich am Ende auch in der politischen Arbeit isoliert fühlt. Es gelingt dem Regisseur Elio Petri, diese Geschichte als Komödie zu erzählen und eine frische Publikumsunterhaltung daraus zu machen, die sich nicht als Thesenfilm versteht. Mit der Filmmusik von Ennio Morricone. Italien, 1971
Italienisch / Untertitel Englisch


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 73 - 80 von 114
logo