Home
Programm April
Mittwoch, 29. März 2017

Kehrseite der kapitalistischen Moderne - Der Islamische Staat - eine materialistische Analyse
Lese- und Diskussionsrunde
Montag, 10.04.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Text: http://labandavaga.org/kehrseite-der-kapitalistischen-moderne-der-islamische-staat-eine-materialistische-analyse

Die Texte nehmen wir wie immer mit und lesen dann gemeinsam, ihr braucht also nichts vorher machen oder mitbringen.



Die Freie Vereinbarung. Ein anarchistisches Organisationsprinzip Lese- und Diskussionsrunde
Donnerstag, 27.04.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Wir lesen den Klassiker des kommunistischen Anarchisten Kropotkin:
http://anarchistischebibliothek.org/library/peter-kropotkin-die-freie-vereinbarung

Die Texte nehmen wir wie immer mit und lesen dann gemeinsam, ihr braucht also nichts vorher machen oder mitbringen.




 
Programm März
Dienstag, 28. Februar 2017

10 Thesen zum Anarchismus
Lese- und Diskussionsrunde
Montag, 6.3.17
@ Galvanik Zug
Tür 20:00, Beginn 20:30

Die Texte nehmen wir wie immer mit und lesen dann gemeinsam, ihr braucht also nichts vorher machen oder mitbringen.


Zur aktuellen Situation in Rojava (Nordsyrien)
Infoveranstaltung
Montag, 20.3.17
@ Galvanik Zug
Tür 20:00, Beginn 20:30

Im Norden Syriens kämpfen Kurd*innen für ein selbstbestimmtes Leben. Leicht ist das angesichts der militärischen Auseinandersetzungen mit radikalislamischen Gruppen wie IS nicht. Wir informieren uns über die aktuelle Situation, Herausforderungen und Hoffnungen.

Hintergrundinfos: https://perspektivenbauen.noblogs.org/hintergrundtexte


 
 
Programm Februar
Dienstag, 24. Januar 2017


Projekt A

Montag, 6.2.17 @ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür & Film: 20:00

Der Dokumentarfilm PROJEKT A taucht ein in die vielschichtige Welt der Anarchisten und bricht mit den gängigen Klischees über Steinewerfer und Chaoten. Er eröffnet viel mehr den Blick auf eine Bewegung, die das Unmögliche fordert, an den Grundfesten unserer Gesellschaft rüttelt und gerade deshalb das Augenmerk auf zentrale ungelöste Fragen unserer Zeit lenkt. Der Film handelt von einer politischen Bewegung, ihrer Theorie und den Menschen, die sich für deren Verwirklichung einsetzen.

Zwanzig Jahre nach dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus stellen weite Teile der Gesellschaft ebenso den Kapitalismus als zukunftsfähiges Gesellschaftsmodell in Frage. Welche Alternativen bietet der Anarchismus? PROJEKT A geht dieser alten und zugleich neuen Idee nach und nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zu anarchistischen* Projekten.


Marxismus und Tierbefreiung
Lese- und Diskussionsrunde
Montag, 20.2.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Bislang hat sich weder die marxistische Linke für die Befreiung der Tiere stark gemacht, noch hat sich die Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung den Aufbau einer sozialistischen Gesellschaft auf die Fahnen geschrieben. Das Bündnis Marxismus und Tierbefreiung meint jedoch: Marxisten und Tierbefreier haben den selben Gegner – die Bourgeoisie. Das Thesenpapier begründet, warum Marxisten und Tierbefreier sich für ein revolutionäres Projekt zusammentun müssen.

Wir lesen und diskutieren das Thesenpapier der Tierrechtsgruppe Zürich:
http://www.tierrechtsgruppe-zh.ch/?page_id=1726

Die Texte nehmen wir wie immer mit und lesen dann gemeinsam, ihr braucht also nichts vorher machen oder mitbringen.



 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9 - 16 von 114
logo